Wichtige Hinweise zum Coronavirus

Corona und immer wieder Corona 

Wir können verstehen, wenn viele Menschen genug von diesem Thema haben. Die Pandemie scheint sich zurück zu ziehen. Die Erkrankungs- und Todesfälle werden weniger und es kommt wieder ein wenig Normalität in unser Leber zurück. Trotzdem heißt es vorsichtig zu bleiben und 1,5 Meter Abstand zu einander wahren.  Die Achtung vor der Gesundheit unserer Mitmenschen erfordert es, Mund- und Nasenmasken zu tragen. Bitte halten Sie Sich daran. In unserer Praxis herrscht absolute Maskenpflicht. Hände waschen nicht vergessen!

Immer noch gilt : Wenn Sie einen fieberhaften Infekt haben, kommen Sie bitte nicht direkt in unsere Praxis sondern rufen uns an. Wir besprechen das weitere Vorgehen am Telefon. 

Haben Sie schon die Corona-Warn-App

Je mehr Menschen die Corona-Warn-App haben und benutzen um so sicherer wird es für jeden von uns. Zeigt die App grün haben wir keinen Kontakt zu einem Erkrankten gehabt. Zeigt sie rot, müssen wir uns testen lassen. Dies funktioniert allerdings nur, wenn ein sehr hoher Prozentsatz der Bevölkerung, im Idealfall 100 Prozent, diese App benutzt. Sie ist absolut sicher und läßt keine Rückschlüsse auf einen möglichen Überträger von COVID 19 zu. Die 2. Welle ist aber durch den Gebrauch der App frühzeitig zu erkennen und kann dann gestoppt werden.

Bleiben Sie gesund!

das wünscht Ihnen

Ihr Andreas Hammer und das gesamte Team der Praxis Dr. Hammer

Videosprechstunde 

Liebe Patienten,

In Zeiten von Corona und COVID-19 die unser Leben sehr stark beeinflussen und uns zwingen persönliche Kontakte weitestgehend zu vermeiden, möchten wir unseren Patienten mit Atemwegsinfektion eine Videosprechstunde anbieten. Hier können Sie uns ohne Ansteckungsgefahr besuchen. Wir freuen uns, Sie hier willkommen zu heißen.

Wenn Sie einen fieberhaften Schnupfen, Halsweh oder Husten haben, rufen Sie uns bitte in der Praxis an. Sie bekommen von uns dann einen Zugangslink zu unserer Videosprechstunde als SMS oder email geschickt. Mit Ihrem Smartphone können Sie diesen Link dann anklicken oder ihn in Ihrem Browser kopieren und öffnen. Sie betreten damit zu Ihrem Termin unser virtuelles Wartezimmer. Wir werden Sie so schnell wie möglich in unser Sprechzimmer rufen.

Interessantes zum Corona Virus (SARS-CoV-2) und Covid 19

Wie wird das neue Virus übertragen?

Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Eine Übertragung erfolgt über den Atem und wird wahrscheinlich durch das Tragen von Gesichtsmasken verringert. Das Tragen von Nasen- / Mundmasken ist deshalb von so großer Bedeutung für die Gesundheit der Anderen. Viren werden auch an den Händen gefunden. Deshalb sollten wir einander nicht mehr die Hände geben und uns häufig die Hände waschen.

Wie lange dauert es, bis die Erkrankung nach Ansteckung ausbricht?

Derzeit wird davon ausgegangen, dass es nach einer Ansteckung bis zu 14 Tage dauern kann, bis Symptome auftreten. Aus diesem Grund beträgt die Quarantänezeit auch 14 Tage. Die Voraussage ist so schwierig, weil viele SARS-CoV-2 Infizierte gar keine Krankheitssymptome entwickeln. 

Wann wird ein  SARS-CoV-2 Test durchgeführt ?

Wenn ein begründeter Verdacht auf eine Infektion besteht (gemäß der aktuellen Testkriterien des RKI)

Akute respiratorische Symptome jeder Schwere und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn bei ALLEN Patienten unabhängig von Risikofaktoren

Kontakt zu bestätigtem COVID-19-Fall bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn und jegliche mit COVID-19 vereinbare Symptome

Klinische oder radiologische Hinweise auf eine virale Pneumonie und Zusammenhang mit einer Häufung von Pneumonien in Pflegeeinrichtung/Krankenhaus

Test nach Risikobenachrichtigung durch Corona-Warn-App

Personen, die über die Corona-Warn-App die Information erhalten, dass sie möglicherweise Kontakt zu einem Infizierten hatten, können sich ebenfalls an ihre Hausarztpraxis zwecks Testung wenden.

Wo wird der Test in Wuppertal durchgeführt?

Bei wem ein begründeter Verdacht auf eine Corona-Erkrankung besteht, kann sich in Wuppertal beim Hausarzt testen lassen. Ist das nicht möglich, organisiert die Kassenärztliche Vereinigung, nach Rücksprache mit dem Hausarzt die Testung. Betroffene müssen zunächst ihren Hausarzt kontaktieren und dann das weitere Vorgehen besprechen. .

Zahlt die Krankenkasse den Test auf SARS-CoV-2?

Wenn die aktuellen Testkriterien des RKI erfüllt sind.

Was mache ich, wenn ich mich auf das Corona-Virus testen lassen will und den Test privat bezahlen möchte 

Sie kommen zu uns in die Praxis und wir führen den Test durch. Die Liquidation erfolgt durch das Labor.

Symptome von Covid-19 im Vergleich zu Schnupfen und Influenza (Grippe)

Diese Grafik dient nur einer ersten Orientierung und ersetzt keine ärztliche Untersuchung

SymptomeCORONAVIRUSERKÄLTUNGGRIPPE
Fieberhäufigseltenhäufig
Müdigkeitmanchmalmanchmalhäufig
Hustenhäufig (trocken)wenighäufig (trocken)
Niesenneinhäufignein
Gliederschmerzenmanchmalhäufighäufig
Schnupfenseltenhäufigmanchmal
Halsschmerzenmanchmalhäufigmanchmal
Durchfallseltenneinmanchmal (Kinder)
Kopfwehmanchmalseltenhäufig
Kurzatmigkeitmanchmalneinnein

Tabelle: Tagesspiegel Quelle: WHO

Das Robert Koch-Institut schreibt : Die Krankheitsverläufe sind unspezifisch, vielfältig und variieren stark, von symptomlosen Verläufen bis zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod. Daher lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen zum 'typischen' Krankheitsverlauf machen."

Gibt es eine Impfung?

Es wird an der Entwicklung eines Impfstoffes gearbeitet. Bisher ist aber keine Schutzimpfung verfügbar.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Noch immer gibt es keine gesicherte Therapie. Es werden weltweit viele Forschungen mit unterschiedlichen therapeutischen Ansätzen durchgeführt. Für ein endgültiges Fazit ist es noch zu früh